Kontakt
Zurück zur Merkliste hinzufügen Merkliste ansehen Druckversion Als PDF speichern

Pfad: Neupatient / Systematische Neuaufnahme

Systematische Neuaufnahme

Wir nehmen uns ausgiebig Zeit für Sie!

Wenn Sie zum ersten Mal zu uns kommen, führen wir eine systematische Neuaufnahme durch. Wir nehmen uns ausführlich Zeit für die Untersuchungen und Ihre Beratung.

Sie lernen uns kennen und wir besprechen gemeinsam,

  • welche Wünsche und Bedürfnisse Sie haben und wie wir unser Vorgehen daran ausrichten können,
  • ob eventuell eine Erkrankung vorliegt,
  • ob Füllungen und Prothesen noch intakt sind oder eine Korrektur bzw. Neuanpassung sinnvoll ist.

Unsere systematische Neuaufnahme im Überblick:

Neuaufnahme

Anamnese

öffnen/schließen

Zu Beginn Ihres Termins unterhalten wir uns über die Angaben, die Sie im Aufnahmebogen gemacht haben.

Wir möchten unter anderem von Ihnen wissen,

  • ob Sie Schmerzen haben oder zu einer Vorsorgeuntersuchung gekommen sind,
  • unter Begleiterkrankungen wie beispielsweise Diabetes leiden,
  • bereits von einer Parodontitis oder weiteren Erkrankungen von Zähnen und Zahnfleisch betroffen waren.
  • oder regelmäßig bestimmte Medikamente wie Blutverdünner einnehmen müssen.

Diese Fragen dienen uns dazu, unsere Untersuchungen und Behandlungen besser auf Ihren Gesundheitszustand abzustimmen.

Außerdem sprechen wir über Ihre Bedürfnisse bzw. Wünsche. Vielleicht bevorzugen Sie Goldfüllungen gegenüber der modernen Keramik? Oder Sie können sich mit dem Gedanken an herausnehmbaren Zahnersatz nicht anfreunden und geben Implantaten den Vorzug? Dies werden wir für unsere Therapieempfehlung berücksichtigen.

Sie haben sehr große Angst vor zahnmedizinischen Untersuchungen und Behandlungen? Wir können Ihnen weiterhelfen. Lesen Sie hier mehr dazu.

Digitale Fotografie

öffnen/schließen

Um den Status Ihrer Mundgesundheit zu dokumentieren, fertigen wir digitale Aufnahmen an.

So können Sie später jederzeit

  • den ursprünglichen Zahnzustand,
  • die Fortschritte einer Therapie erkennen,
  • und mit dem Status nach der erfolgten Behandlung vergleichen.

Funktionelle Diagnostik

öffnen/schließen

Zu unseren Standarduntersuchungen zählt eine funktionelle Diagnostik. Mit ihr können wir Kieferfehlstellungen und unpassend gewordene Füllungen erkennen. Sie bemerken dies unter Umständen beispielsweise durch Knackgeräusche beim Kauen oder Schmerzen im Kiefergelenk. Mehr dazu erfahren Sie hier.

Zahnstatus

öffnen/schließen

Wir überprüfen:

  • Welche Zähne sind mit einer Füllung oder Krone versorgt worden?
  • Wurden eventuell Zähne durch Brücken oder Prothesen ersetzt?
  • Sind diese Zahnversorgungen noch intakt?
  • Lassen sich Hinweise auf Karies finden?
  • Wie reagieren die Zähne auf harmlose Reize, z. B. Kälte? Dies gibt uns einen Hinweis auf eine mögliche Erkrankung des Zahnmarks (des „Zahnnervs“).
  • Sind Ihre Weisheitszähne bereits herausgetreten und haben sie genügend Platz im Kiefer?

Falls notwendig, fertigen wir Röntgenaufnahmen an.

Parodontalstatus

öffnen/schließen

Wir untersuchen, ob Ihr Zahnfleisch und der Zahnhalteapparat gesund sind:

  • Liegt eine Zahnfleischentzündung vor?
  • Hat sich zwischen Zahnfleisch und Zahn ein kleiner Spalt gebildet (eine Zahnfleischtasche)?
  • Blutet das Zahnfleisch bei vorsichtiger Berührung?
  • Wie viel Zahnbelag und Zahnstein haben sich am Zahnfleischrand und in den Zwischenräumen gebildet?
  • Hat sich das Zahnfleisch möglicherweise zurückgebildet?
  • Sind die Zähne sicher und fest im Kiefer verankert oder haben sie sich gelockert?

Falls wir Anzeichen einer Zahnfleischentzündung oder Parodontitis feststellen, ergreifen wir weitere Maßnahmen.

Röntgenstatus

öffnen/schließen

Wenn wir beispielsweise vermuten, dass sich unter einer Füllung oder in den Zahnzwischenräumen Karies gebildet hat, fertigen wir Röntgenaufnahmen an. Wir können sowohl einzelne Zähne röntgen, als auch den gesamten Ober- und Unterkiefer. Dies nennt man Panoramaaufnahmen. Darauf können wir beispielsweise erkennen, ob Sie Weisheitszähne haben, die eventuell später entfernt werden müssten.

Sie haben Röntgenbilder, die weniger als ein Jahr alt sind? Bitte bringen Sie sie mit in unsere Praxis. So können wir die Anzahl der Aufnahmen möglichst gering halten.

Zahnabdrücke

öffnen/schließen

Von Ihren Zahnreihen nehmen wir einen Abdruck. Er dient uns z. B. dazu, Zahnersatz genau an Ihre natürlichen Zähne anzupassen. Als Abformmaterial verwenden wir Polyether und Hydrokolloide, die beide sehr exakte Ergebnisse liefern. Es ist wichtig, dass der Abdruck ein sehr detailliertes und präzises Bild Ihres Mundinneren abbildet. Denn dies ermöglicht einen sehr gut an Ihre Zahn- und Mundsituation angepassten und optisch schönen Zahnersatz.

Den Abdruck geben wir sofort an unsere Zahntechniker weiter. Daraus fertigen sie ein Modell Ihrer Zähne an und erstellen beispielsweise Ihren Zahnersatz.

Wie geht es weiter?

Wenn Sie mit akuten Schmerzen zu uns gekommen sind, behandeln wir Sie natürlich sofort. Ansonsten vereinbaren wir einen neuen Termin, bei dem wir Ihnen die Ergebnisse unserer Untersuchungen erklären und – falls eine Behandlung notwendig ist – mit Ihnen über die verschiedenen möglichen Alternativen sprechen.

Außerdem empfehlen wir Ihnen die Teilnahme an unserem Prophylaxeprogramm, das unter anderem professionelle Zahnreinigungen umfasst. Sie sind ein sehr effektives Mittel, um Erkrankungen von Zähnen und Zahnfleisch zu vermeiden und nach einer Behandlung die wiederhergestellte Mundgesundheit lange zu erhalten.


Zurück zur Merkliste hinzufügen Merkliste ansehen Druckversion Als PDF speichern
3D-Planung, 3D-Navigation | Angstpatienten | Ästhetischer Zahnersatz | Bleaching | Implantate | Jülich Zahnarzt - Kontakt | Kiefergelenkdiagnostik | Kinderbehandlung | Kontakt | Laser | Master of Science Implantologie | Narkose | Oralchirurgie | Parodontose | Professionelle Zahnreinigung | Prophylaxe | Prothesen | Prothetik | Schöne Zähne | Ultraschall | Wurzelfüllung | Wurzelkanalbehandlung | Zahnarzt Dr. Dwornik | Zahnarzt Jülich - Kontakt | Zahnärztin Dr. Classen | Zahnersatz | Zahnschmerzen